07.07.2011, Donnerstag

Das Schwimmende Moor in Jade-Sehestedt 

Gegen 10.00 Uhr fuhr der Bus zu den Sammelstellen und brachte die Gruppe zur Bäderstraße nach Jade-Sehestedt. Sehestedt liegt direkt am Jadebusen, der großen Nordseebucht zwischen Wilhelmshaven und der Außenweser / Bremerhaven.

Sehestedt entwickelt sich einerseits zum Feriengebiet am Jadebusen mit seinem großen Campingplatz und naturbelassener herber Schönheit der Salzwiesen, Rinderweiden und Schafherden auf den Deichen. Interessant zu sehen war, wie die Deiche derzeit erhöht und ausgebessert werden. Das gibt viel Gesprächsstoff über die zwingende Notwendigkeit des Deichbaues an unserer Küste und unsere Gäste hörten sehr interessiert zu.

Am Parkplatz empfing uns Herr Werpupp und seine Kollegin, beides Mitarbeiter der Jugendwerkstätten Meyershof in Popkenhöge bei Brake. Herr Werpupp gab fachkundige Erläuterungen zur Einmaligkeit des Schwimmenden Moores im UNESCO-Naturschutzgebiet Wattenmeer. Vor wenigen Jahren hat eine Gruppe internationaler Jugendlicher  unter Anleitung der Jugendwerkstätten Meyershof hier einen Holzbohlenweg gebaut, der quer durch dieses Gebiet zur Natur- und Tierbeobachtungshütte führt. Dort hat man einen einzigartigen Ausblick auf diese einzigartige Wattlandschaft.

Mehr zum Schwimmenden Moor entnehmen Sie bitte den beigefügten Informationsblättern der zuständigen Stellen:

 

Sehestedt-Schwimmendes-Moor-Seite-1 [1.457 KB]

Sehestedt-Schwimmendes-Moor-Seite-2 [1.288 KB]

Sehestedt-Schwimmendes-Moor-Seite-3 [844 KB]

  Jade-Sehestedt
 
  Der Bohlenweg zur Natur- und Tier-Beobachtungsstation im Schwimmenden Moor" wurde von einer internationalen Gruppe Jugendlicher unter Anleitung der Jugendwerkstätte Meyershof (Popkenhöge bei Brake) erstellt.
  Einmalig auf der Welt ist das Schwimmende Moor im Unesco Weltnaturerbe Wattenmeer.
 
 
  Die deutsch-ungarische Gruppe auf dem Bohlenweg.
 

 

 

07.07.2011, Donnerstag

Jugendwerkstätten Meyershof in Popkenhöge bei Brake

Besonders interessant für Jugendliche wie Erwachsene war der Programmpunkt Jugendwerkstätten Meyershof. Wegen Urlaubszeit und anderer Außenaktivitäten konnten wir diese Einrichtung zwar besuchen und erhielten Erläuterungen, aber die Jugendgruppen sahen wir nicht. Dafür hatten wir am Morgen den Exkurs nach Sehestedt, wo die Jugendlichen einen Bohlenweg durch das Schwimmende Moor errichtet hatten. Der Aufenthalt in Meyershof war sehr sehenswert. Und wir bedanken uns für die Bewirtung im Hause.

Das Faltblatt der Einrichtung ist hier übernommen, da es in knapper Weise sehr schön diese sinnvolle Einrichtung erläutert:


Meyershof-Prospekt-Seite-1 [1.727 KB]

Meyershof-Prospekt-Seite-2 [1.938 KB]

  In den Jugendwerkstätten Meyershof in Popkenhöge bei Brake können Jugendliche unter individueller Betreuung und Beratung den Weg in das Erwachsenenleben finden. Neben der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss werden grundlegende Fertigkeiten auf den Gebieten:

Küche und Servieren,
Holzarbeiten,
Garten- und Landschaftsbau,
sowie Computeranwendungen
vermittelt.

Träger der Einrichtung sind der Landkreis Wesermarsch und die Kreisvolkshochschule Wesermarsch.
 
 
  Auf dem Dach des Gemeinschaftshauses brütet ein Storchenpaar.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

07.07.2011, Donnerstag

 

Fahrt zur Weser-Insel Harriersand

Nach dem Mittagessen im den Jugendwerkstätten Meyershof fuhren wir zum Anleger an die Kaje der Kreisstadt Brake. Um 14.00 Uhr brachte uns die Fähre Guntsiet über die Weser, und wir erlebten eine mehrminütige Flusskreuzfahrt .

Auf Harriersand hatten wir Freizeit. Der Blick schweifte über die Silhouette der Hafenstadt Brake mit ihren Getreidesilos auf der anderen Seite der Weser. Und besser konnte es nicht sein wurde hier ein größeres Schiff gelöscht (entladen).

Man konnte am Strand oder im Wald oder durch die Felder der Insel spazierengehen, am Flussufer waten oder baden oder im nahem Café sich ausruhen. Irgendwann trudelten hier alle ein. Es war ein wunderschöner und erholsamer Inselaufenthalt und erst auf der Rückfahrt gab es ein kleines Gewitter. Alle kamen aber gesund und munter gegen 18.00 Uhr bei ihren Gastgebern in Jade an. Dort war dann Freizeit in den Familien. Denn schließlich ist das Kennenlernen des Familienlebens ein wesentlicher Dauerbrenner im Besuchsprogramm.

Mehr zur Weserinsel Harriersand entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Prospekt der Stadt Brake:

 



Harriersand-Prospekt-Seite-1 [1.664 KB]

Harriersand-Prospekt-Seite-2 [1.140 KB]

  An der Kaje in Brake
  Blick zur Weserinsel Harriersand
  Auf der Fähre "Guntsiet"
  Die Insel ist erreicht.
  Ferienhäuschen auf Harriersand
  Leuchtturm
  Seezeichen
  Landschaft auf der Insel Harriersand
  Am Strandcafé